Greta Thunberg, Schülerstreiks, gesellschaftlicher Wandel

 

 

Liebe geistige Welt

 

Seit einigen Tagen und Wochen ist die Person Greta Thunberg und ihre Tätigkeit rund um den Einsatz zum Klimaschutz in aller Munde. Sie sticht hervor mit erstaunlicher Rhetorik und eisernem Durchhaltewillen bezüglich Ihres Klimastreiks. Könnt Ihr uns etwas mehr über diese Person und ihre Hintergründe erzählen. Was die tiefer dahinterliegende seelische und gesellschaftliche Motivation ist?

Bildquelle: dpa / MAXPPP / Franck Dubray

 

 

Liebe Cynthia,

liebe Leserinnen und Leser

 

Es freut uns sehr, dass Du uns bezüglich Greta befragst. Wir haben schon lange darauf gewartet, Dir Näheres über diese Person zu erzählen und auch über die tieferen Hintergründe. Wir lagen Dir also tatsächlich in den Ohren und es freut uns, dass unser Ruf Dich und die Menschen erreicht.

 

Nun zu aller erst, Greta Thunberg ist ganz klar ein Kind der neuen Zeit. Darunter verstehen wir und auch Ihr alle, ein Kind neuerer Generation, neuerem Denkens und neuerer gesellschaftlicher Prägungen. Ein solches Kind bzw. ein solcher Mensch kann sich nur zeigen und etablieren, wenn er auch die gesellschaftliche Unterstützung erhält und auch von aussen tatsächlich bekommt. Im vorliegenden Fall Greta ist es in ihrer Ursprungsfamilie bereits schon eine Besonderheit, sich mit verschiedenen Themen tiefer auseinanderzusetzen und dafür auch willenstark einzustehen. Es ist dieses Querdenken, welches bereits schon ein tiefer Bestandteil ihrer Familie ist und auch war, verbunden mit einer starken Ausprägung an gewissen Themen und Dingen festzuhalten und sich so vorwärtskämpfen zu können. Es ist dies eigentlich nichts Besonderes und trotzdem ist es etwas Besonderes. So wie Ihr Menschen es alle auch seid. Sehr wichtig dabei zu bemerken ist auch, dass man in einem solchen Fall, niemanden höher oder besser oder schlechter bewerten sollte. Ein ähnliches Beispiel gibt Euch unter anderem auch Christina von Dreien. Auch über jene sehr junge Person wird in Eurer Welt sehr viel und oft gesprochen. Zurecht haben diese Personen eine spannende und grossartige Aufgabe, sie können diese aber auch nur wahrnehmen, weil sie auch in einem Umfeld sind, welches dieses grossartige Aufbühlen auch ermöglicht.

 

Was wir damit sagen wollen, es ist nicht schlechter, wenn es Menschen gibt, die nicht so stark aufblühen wie jene Personen, die sich heute präsent zeigen. Viele Menschen von Euch tun dies auch, jedoch im Geheimen oder im Stillen und trotzdem anerkennt ihr jene Personen wie Greta oder Christina als etwas Besonderes und bewundert sich quasi wie kleine Götter. Vergesst Euch selbst und Eure eigenen Fähigkeiten dabei nicht. Auch Ihr alle habt das Zeugs dazu etwas Besonderes zu sein und etwas Besonderes bewirken zu können, für Euch selbst, aber auch für Euren geliebten Planeten Erde. Dies ist eigentlich die allerwichtigste Botschaft an Euch, die Darlegung weiter unten ist hier um gewisse Zusammenhänge in Eurer gesellschaftlichen Entwicklung näher beleuchten zu können.

 

Wir möchten Euch sagen. Die Schülerstreiks, verursacht durch Gretas Rhetorik, sind ein Teil der neuen Bewegung, der neuen Dynamik, welche wir Euch auf die Erde senden. Diese neue Dynamik hat damit zu tun, dass alte Dinge und Sichtweisen über den Haufen geworfen werden müssen.

 

Namentlich meinen wir damit, die alte Energie und damit verbunden, diese alte Denkweise, dass es für alles immer zuerst Beweise geben muss. Ihr seht es ja selbst in der Argumentation Eurer jungen Menschen, dass es ihnen völlig an Argumenten fehlt. Die alten Medien setzen den Fokus auf die Gründe, was die jungen Menschen sich vorstellen in der neuen Welt und wie sie diese Welt neuer, besser, optimaler gestalten wollen. Es hat jedoch sehr wenig damit zu tun. Die Fragestellung, welche sich rund um Greta Thunberg und die Schülerstreiks dreht,  ist nicht die Fragestellung zum WAS umsetzen sondern WIE umsetzen. Und die WIE-Frage kann nur durch einen Change, ein Umdenken in Euren sozialen Systemen erfolgen. Es hat mit komplett anderen Sicht- und Denkweisen zu tun, diese neue Energie der Kinder der neuen Generation, sie denken anders, so auch Greta.

 

Sie denkt quer, sie muss querdenken, da es um neue Denkkonzepte und Denkansätze geht. Es müssen neue Perspektiven eröffnet werden, damit auch in allen sozialen sowie auch gesellschaftspolitischen Einrichtungen neue, unkonventionelle Denkprozesse gestartet werden. Ein unkonventioneller Denkprozess, den ihr kennengelernt habt, ist das Brainstorming, es geht hierbei um ein unfiltriertes Gedanken aufs Papier bringen. Ein Konstrukt, welches Euch ermöglicht kreative Lösungen zu erarbeiten und jedes noch so kleine, banale Detail zu erarbeiten und es eventuell als das Tüpfelchen auf dem i zu erkennen. Die neue Energie und somit auch die Energie des Wassermann-Zeitalters, in welches Ihr alle Euch entwickeln wollt, drängt nach diesen Lösungen. Die lineare Denkweise ist längstens veraltet und es müssen neue Konzepte, neue Ideen und neue Perspektiven her.

 

Das Konzept der Klimaerwärmung eignet sich deshalb sehr gut um das WIE und das WAS sinnvoll zu verbinden. Es ist ein spannendes und gleichzeitig gutes und einfaches Spielfeld um neue Möglichkeiten, neue Ressourcen und neue Perspektiven zu erkunden. Nicht immer muss in einer Denkdiskussion eine Argumentation zu Grunde liegen, denkt immer daran, dies ist eine alte Energie, argumentieren nach Emanuel Kant und die damit verbundene Rhetorik der Aufklärung ist alt. Wir möchten Euch Neues zur Verfügung stellen und hierbei haben sich einige junge Menschen für diese Arbeit und Aufgabe zur Verfügung gestellt. In dieser Bewegung geht es weiter auch um die Auflösung von Hierarchie, von oben und von unten, was uns aus der geistigen Welt ja sowieso entgegen kommt. Obwohl ihr in dieser dualen Welt seid und auch lebt, geht es verstärkt auch darum nochmals diese weiblichen und männlichen Kräfte stärker in Euch auszugleichen.

 

Schaut Greta an - wie wirkt sie auf Euch? Sie ist ein Mädchen, aber ihre Ausstrahlung hat doch etwas Maskulines? Etwas Logisches, etwas Kühles. Es ist jener Energieausgleich, welcher auch Ihr noch stärker durchführen sollt und auch künftig durchführen werdet, da es für Euren Planeten von grosser Bedeutung sein wird. Dieser Kräfteausgleich wird Euch die wahrlichen Veränderungen bzw. auch Lösungen zu den Klimathemen bringen können. Der Prozess ist jedoch noch in den Kinderschuhen und Ihr werdet es erst in der Zukunft sehen und erfahren, was wir dazu gemeint haben, wenn wir Euch dies heute mitteilen.

 

Liebe geistige Welt, könntet Ihr uns noch mehr, detaillierter zu diesem männlich-weiblich-Kräfteausgleich etwas sagen, was bedeutet dies im Konkreten?

 

Dieser Kräfteausgleich bedeutet, dass sich jeder seiner eigenen innewohnenden männlichen sowie auch weiblichen Kraft bewusst ist und auch wird. Dass er oder sie bewusst auf diese Kräfte zugreifen kann und diese Kräfte, zielgerichtet nutzen und auch ausleben kann. Greta Thunberg greift in ihren Reden auf ihre männlichen, klaren, logischen Kräfte zurück und dies tut sie alles im Gewand einer Mädchenfigur. Sie tut dies, weil Eure Gesellschaft noch mehrheitlich männlich denkt. In Zukunft werden aber noch viel mehr feinere Energien aus der weiblichen Quelle kommen, zarte Energien, welche ähnliche Botschaften verbreiten werden, aber dies auf eine ganz einfache, subtile, unaufdringliche und intuitive Art. Dieser neue Ausdruck wird in Zukunft von grosser Bedeutung sein, weil es auch für die weiblechen Energien enorm wichtig sein wird, sich zu zeigen und auch in ihren Themenfeldern zu wirken.

 

Dies alles ist ein Aufbruch zu einem neuen Dasein, zu einem anderen Dasein von Mensch und Umwelt. Die weibliche Energie wird vor allem im konkreten Austausch mit der Umwelt stärker dominieren, was bedeuten kann, dass die Sprache und der Umgangston liebevoller und wärmer wird (wir verweisen auf die non-verbale Kommunikation der Schülerbewegung). Verschiedene Organisationen werden eine warmherzigere Hilfestellung für Umwelt, Mensch und Tier zur Verfügung stellen dund eine echte Hilfe für Selbsthilfe initiieren (wir verweisen auf die Krise WWF in Nepal). Diese Energien sind heute auch noch in den Kinderschuhen,  betrachten wir doch diese noch eher ursprünglichen Gehversuche Eurer Entwicklungszusammenarbeit mit anderen Ländern und/oder anderen Regionen. Es wird eine weitaus mitfühlendere und achtsam Energie dominant sein. Die Energien der Schülerstreiks werden in diesen Bereichen deutlich zu mehr Milde zuführen, Warmherzigkeit und echterer Gleichberechtigung ohne diese Gleichberechtigung ständig aufs Tapet bringen zu müssen. Wahrscheinlich werdet Ihr, in Eurer Zukunft, falls Ihr dies noch erleben werdet bzw. Eure Seele in einer anderen Gestalt auf die Geschichte Eures Planeten schauen wird, erkennen, wie grausam der Umgang unter Euch heute ist.  Der Kräfteausgleich innerhalb männlich weiblich und damit auch verbunden die Gleichberechtigung innerhalb Eurer Geschlechterrollen wird klarer sein.

 

Diese Gleichberechtigung wurde bei den allermeisten Seelen dieser jungen Schülerbewegung bereits schon integriert. Diese Energien bringen Euch eine sanfte, klare aber auch wichtige Reformation in verschiedenen Themen, unter anderem eben auch wie Ihr mit Eurer Umwelt zukünftig umgehen werdet. Damit ist nicht nur das Klima gemeint sondern alle Umgangsformen innerhalb der Gruppierung Mensch, damit ist auch der Umgang eines jeden einzelnen von Euch und zu sich selbst gemeint, die Umgangsformen zu und mit dem Reich der Tiere und der sanfte und liebevolle Schutz Eurer Umwelt, im Gleichklang zur Entwicklung des Planeten Erde und Ihres Geistes Lady Gaia.

 

Greta Thunberg ist nur ein kleines Aushängeschild für die viel tieferen, zarteren und feineren Bewegungen, welche noch folgen werden.

 

Alles was wir Euch sagen können ist, schliesst Euch an, erlaubt Euch zu wachsen, versucht Euch selbst zu verstehen und seht, wo Ihr in Euch noch einen Teil dieser weiblichen oder männlichen Kräfte unterdrückt, wo möchte Euer Verstand nach Beweisen und logischen Argumenten suchen? Dies ist die alte Energie, welche abgelöst werden will. Diese jungen Menschen werden es Euch vormachen und Euch zeigen, was sich neu in Eurer Gesellschaft etablieren will, seid offen und nehmt es an.

 

Wir wünschen Euch dabei sehr viel Mut, aber auch Demut Euch auf diese Neuerungen in Eurer Welt einzulassen. Es braucht Mut, sich von jüngeren Menschen belehren zu lassen, dies seid Ihr Euch nicht gewöhnt, doch dies ist eben jener erste Schritt, der getan werden muss, damit es auch in diesen hierarchischen Strukturen zu Veränderungen und zum Wandel kommt. Lasst Euch führen und vertraut darauf, dass all dies zu Eurem Besten wirkt um das Beste auch in Euch selbst hervor holen zu können, dabei wünschen wir Euch viel Mut und alles Liebe von uns.

 

Danke, liebe geistige Welt für die wertvollen Ausführungen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0