Glossar

Zum besseren Verständnis meiner spirituellen Arbeit erläutere ich hier verschiedne Begriffe und Arbeitstechniken von mir. Sie als TeilnehmerIn meines Entwicklungskreises oder meiner Sitzungen haben vielleicht auch schon "sensitiv" gearbeitet oder "Heilenergie" weitergegeben bzw. mich gesehen, wie ich arbeite. Doch was ist der eigentliche Unterschied zwischen Sensitivität und Medialität oder was unterscheidet spirituelles Heilen von Trancheheilen? Diese Begriffe möchte ich präzisieren und erklären.

 

Sensitivität

In der Sensitivität arbeite ich mit Ihrem Energiefeld, und lese die Informationen aus Ihrer Aura. Dieses "Auralesen" oder "Energiefeld" lesen ermöglicht mir zu erkennen, wo Sie in Ihrem Leben stehen, welche Talente und Potenziale Sie haben und schon leben. Weitere Potenziale und Talente gilt es zu fördern und ans Licht zu holen, schliesslich kommen Sie ja nicht ohne Grund in die Standortbestimmung und möchten sich mit grosser Wahrscheinlichkeit auch weiterentwickeln. Ebenso erkenne ich, welche Muster und Prägungen Sie mitbringen, d.h. wie Sie "denken, fühlen, handeln und meinen" und was Sie auf Ihrem Lebensweg begleitet, also Ihre Familie, Partner, Beruf, Tiere. Ich sehe aber auch, wo und warum Ihre Energie irgendwo nicht optimal fliesst.  Häufig sind unsere besten Talente verborgen, wir schliessen sie in Kisten ein oder sie sind verschüttet von verschiedenen Lebensereignissen und sind uns häufig zum Teil bewusst, aber auch unbewusst und hindern uns daran  das maximal mögliche aus uns zu machen. Hier möchte ich Sie ermutigen diese Muster und Prägungen gegebenenfalls nochmals anzuschauen und  mit der positiven Ausrichtung auf Ihre wahren Talente und Fähigkeiten neue Lebenswege einzuschlagen oder mit sanften Schritten einen Kurswechsel vorzunehmen. Mit der Sensitivität können alle Themen aus Ihrer Vergangenheit (jetztiges Leben!) und Gegenwart gelesen werden. Über Ihr Energiefeld können auch andere Lebensbereiche und Personen mit denen Sie verbunden sind angeschaut werden, wie eben Beruf, Familie etc. .

 

Viele Medien arbeiten gerne mit Hilfsmitteln wie z.B. Orakelkarten, diese Methode wende ich auch gerne an, da mit Karten auch die Entwicklungsschritte, Ihr Prozess der Heilung und Ganzwerdung, gelegt werden kann. Für die sensitive Arbeit brauche ich meine Hellsinne. Mit diesen höheren Sinnesfunktionen kann ich z.B. hellsehend Ihre Wohnung wahrnehmen, hellriechend welches Parfum Sie benutzen, hellwissend - wissen worum es bei Ihnen geht, hellfühlend, spüren was Sie empfinden. Die Sensitivät ist die Basis für die Medialität, da auch in der Medialität geschulte Hellsinne die Basis für die Wahrnehmungsfähigkeit sind.

 

  

Medialität und

die geistige Welt

Die klassische Medialität kommt aus England und nennt sich dort Spiritismus. Ein Medium verbindet sich mit der geistigen Welt und nimmt Kontakt auf mit den Verstorbenen. Das Medium beschreibt die verstorbene Person und bringt klare, eindeutige Beweise, sodass Sie erkennen können um wen es sich handelt. Haben Sie die Person identifiziert erhalten Sie die Botschaft der/des Verstorbenen. Diese Botschaften sind ausschliesslich positiv und von reiner Liebe geprägt. Sie helfen uns Themen aus unserem Leben mit der Verstorbenen Person zu klären oder aufzulösen, damit Heilung für uns aber auch für die Verstorbene / den Verstorbenen entstehen kann. Diese Sitzungen sind häufig sehr berührend, da die geistige Welt immer den Weg zu unserem Herzen findet.

 

Diese medialen Botschaften werden wiederum über die Hellsinne vom Medium empfangen und weitergegeben. Das Medium ist hierbei die Übersetzerin der Botschaften.  Medialität ist also durchaus lernbar, setzt aber auch ein grosses Vertrauen in sich, seine Wahrnehmung und in die geistige Welt voraus um heilsame Kontakte übersetzen und weitergeben zu können.

 

Medialität ist aber weit mehr als "nur" Kontakte zu Verstorbenen zu geben. In der geistigen Welt sind auch unsere Schutzengel, unsere Geistführer, unser geistiges Team. Sie alle stehen uns zur Seite und unterstützen uns in unserer Entwicklung und im Weiterkommen im "Mensch-Sein" . Mit unseren geistigen Führern haben wir dieses Leben ausgesucht, unsere Lebensaufgaben geplant, und diese Führer rücken nicht von unserer Seite bis wir wieder von dieser Welt, in die geistige Welt gehen. Sie überlassen uns aber den freien Willen, da einerseits eine Abhängigkeit nie in die von uns gewünschte Freiheit führen würde und andererseits, wir alle lernen müssen unsere Aufgaben selbständig zu lösen und zu erarbeiten, da sonst Entwicklung und Wachstum nicht möglich wären - und Entwicklung und Wachstum sind positiv, konkret auch Krisen und Probleme, wenn sie uns im Weiterkommen unterstützen, wir daraus lernen und reifer werden können :).

 

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Wesen in der geistigen Welt wie z.B. die aufgestiegenen Meister, diese haben den karmischen Zyklus auf der Erde beendet und  haben als Alte Seelen für die Menschen, ja Menschheit gewirkt. Sehr bekannte Meister sind z.B. Jesus Christus, Buddha, Maria. Ihre Aufgaben bestanden nicht nur im Individuellen zu helfen sondern eine gesamte Masse an Menschen zu bewegen. Diese aufgestiegenen Meister unterstützen uns auch aus der geistigen Welt. Sie erscheinen vor allem dann, wenn Sie z.B. eine Präferenz für einen gewissen Meister haben und mit diesem  bereits in einem inneren Dialog sind, sie viel Leid erfahren haben, wo dieser Meister sein Wirkungsfeld für Sie offenbaren kann, oder Sie selber den Weg Ihrer Meisterschaft gehen. Wichtig zu wissen ist auch, die Meister holen immer das Beste aus Ihnen heraus , also Ihre besten Fähigkeiten und besten Talente.  Eine solche Erfahrung mit einem Meister ist niemals  belangenlos, sie ist immer tief berührend im Herzen.

 

Ich könnte die Liste hier  "hierarchisch" noch beliebig lange fortsetzen, wobei die geistige Welt den Ausdruck von hierarchisch nicht mag. Es geht hier nicht um ein wertendes unten und oben, sondern um die Andersartigkeit.  Weitere Wesen sind z.B. auch Naturwesen, Engel, Erzengel, Seraphen, Cherubime, Sternenwesen, Fabelwesen,    bis zur göttlichen Komplexität, diese wiedrum kann unser Verstand nicht begreifen, da es jenseits des  menschlichen Vorstellungsvermögens liegt. Alle diese Wesen kommen aus Liebe zu uns und bringen ihre unterschiedlichen Aufgabengebiete mit in denen sie wirken.